Galerie

2019

  • 23. Deutsche Sparkassenmeisterschaft am 7. und 8. Juni 2019 in Kempten/Allgäu

Naspa-BSG-Schützen verteidigen Titel

BSG-Schützinnen und -Schützen nehmen an der 23. Deutschen Sparkassenmeisterschaft im Schießsport in Kempten im Allgäu am 7. + 8. Juni 2019 teil.

In diesem Jahr startete die 23. Deutsche Sparkassenmeisterschaft im Schießsport im Allgäu und sieben BSG-Schützen machten sich auf den zweitägigen Sparkassenwettkampf mit insgesamt 140 angemeldeten Teilnehmern von 22 Sparkassen deutschlandweit auf den Weg nach Kempten. In drei Reisegruppen ging es für die BSG-Schützen am 7. Juni mit entsprechendem Gepäck gen Süden: 6 Luftpistolen, 5 Sportpistolen, 2 Kleinkaliber-Gewehre und 2 Luftgewehre.

Die sieben Schützinnen und Schützen: Martin Stolper, Herbert Börner, Hermann Köhler, Werner Höckele, Lothar Lieske, Anika Pleier und Sabine Feuerstein hatten sich für folgende Disziplinen angemeldet: Luftgewehr Auflage, Luftpistole, Sportpistole und Kleinkaliber-Gewehr Auflage.

Drei Schützen bestritten bereits am Freitag ihren Wettkampf in Luftgewehr Auflage, Kleinkaliber-Gewehr Auflage und den obligatorischen Königsschuss auf dem Schießstand der Kgl. Priv. Feuerschützengesellschaft Kempten e. V. Der Begrüßungsabend fand ebenfalls im Schützenhaus statt. Die letzten beiden angereisten BSG-Schützen kamen noch pünktlich dazu. Nach der offiziellen Begrüßung kehrte die Naspa-Truppe in den Biergarten ein und genoss den schönen lauen Freitagabend. Kempten ist ein wunderschönes Städtchen und auf jeden Fall eine Reise wert.

Die restlichen Wettkämpfe wurden am Samstag bestritten. Danach startete die Jahreshauptversammlung des SpaSS e. V. und in bewährter Manier wurden die vielen Punkte kurz und knackig abgestimmt. Es stand die Neuwahl des Vorsitzenden an, der wieder gewählt wurde, und künftig wird die Disziplin Luftpistole Auflage noch mit aufgenommen.

Am Abend fand der Sparkassenball mit Siegerehrung im angrenzenden Foyer des bigBOX ALLGÄU statt. Bereits beim Eintreffen zogen die Pokale und Gewinne wie Magnete die Teilnehmer an. Man hörte oft – „uih … das ist ja ein schönes Bierfass, das will ich haben.“ Aber es gab leider nur zehn.

Zu Beginn begrüßten drei „Alphörner“ die Schützinnen und Schützen. Das Abendprogramm war gespickt mit der Begrüßungszeremonie des Veranstalters – Hartmut Richter, der Vorsitzende der SpaSS e. V., und der Vorstand der Sparkasse Allgäu sowie den Vertretern der Schützengilde. Die Siegerehrungen und die musikalische Unterhaltung durch eine 3-köpfige Band rundeten den Abend ab.

In folgenden Wettbewerben konnten die BSG-Schützen der Naspa insgesamt vier Pokale für vier erste Plätze mit nach Hause nehmen:

In der Disziplin Sportpistole

  • landete die Mannschaft Nassauische Sparkasse 1 (Sabine Feuerstein, Martin Stolper und Lothar Lieske) mit 716,0 Ringen auf Platz 1
  • errang Sabine Feuerstein in der Einzelwertung in der Disziplin Luftpistole Damen mit 246,0 Ringen ebenfalls den 1. Platz

In der Disziplin Luftpistole

  • landete die Mannschaft Nassauische Sparkasse 1 (Sabine Feuerstein, Martin Stolper und Werner Höckele) mit 532,2 Ringen auf Platz 1 mit geringem Abstand zur ausrichtenden Sparkasse Allgäu, die Platz 2 mit 526,4 Ringen erreichte.
  • errang Sabine Feuerstein in der Einzelwertung in der Disziplin Luftpistole Damen mit 186,2 Ringen den 1. Platz.

Spannend wurde es um Mitternacht, hier wurden die Schützenkönigin und der Schützenkönig gekürt. Die jeweils fünf besten Königinnen und Könige gingen auf die Bühne, mit dabei zwei Naspa-Kollegen: Herbert Börner und Martin Stolper sowie der Tischnachbar Christoph Beckh der Sparkasse Pforzheim-Calw. Der Sparkassenschützenkönig für die kommenden zwei Jahre kommt von der Naspa und heißt Martin Stolper. Neben der silbernen Schützenkette nahm er auch ein 5-Liter-Fass Mariahilfer Bier und eine Kuhglocke mit nach Hause. Auch Herbert Börner und Christoph Beckh erhielten als kleinen Trost ein Bierfässle mit Glocke. Und genau die drei wollten unbedingt ein Fass haben… Unglaublich!

Es war ein toller Abend mit vielen guten Gesprächen und jede Menge Spaß.

Am nächsten Morgen hatten wir uns alle – trotz spätem Abend – für ein frühes Frühstück entschieden, wollten doch zwei Schützen so früh wie möglich nach Hause, weil die Konfirmation der Tochter anstand. Für den Rest der Gruppe stand noch Kultur auf dem Programm. Bei herrlich sommerlichen Temperaturen ging es Richtung Schloss Neuschwanstein – aber Stau und ein Nichtdurchkommen in Füssen lies die Gruppe umkehren. Auf der Rückfahrt rief einer der beiden Frühabreisenden an und bat noch mal um einen Besuch im Hotel. Er hatte die Autoschlüssel und das iPad im Safe liegenlassen. Also nutzte die kleine Gruppe die Gelegenheit, nachdem es im Hotel die fehlenden Sachen geholt hatte, eine zweite Einkehr im Biergarten und fuhr anschließend wieder zurück nach Wiesbaden.

Ein spannendes erfolgreiches Wettkampf-Wochenende lag hinter uns – aber für einige stand der nächste Wettkampf schon fest, drei Wochen später die ECSG 2019 in Salzburg vom 26. bis 30. Juni 2019.

Weitere Ergebnisse in den Disziplinen Luftgewehr Auflage und Kleinkaliber-Gewehr Auflage finden Sie hier: 23. Deutschen Sparkassenmeisterschaft.

 

2018

  • Naspa-Schützen der BSG zum zweiten Mal in 2018 unterwegs

BSG-Schützinnen und -Schützen starten beim Norddeutschen Sparkassenvergleichsschießen in Paderborn am 8. September 2018

Zum zweiten Mal in diesem Jahr machen sich die BSG-Schützen auf den Weg zu einem Sparkassenwettkampf. Am Nachmittag des 7. September 2018 geht’s Richtung Norden nach Paderborn. Dieses Mal mit zwei Naspa-Autos, sechs Schützen, zwei Luftgewehre, 3 Luftpistolen und einem KK-Gewehr. Ziel an diesem Abend war das Landhotel Jägerkrug bei Paderborn – hier wurde übernachtet und bereits zum Abendessen kamen auch drei Kollegen der austragenden Paderborner Sparkasse dazu. Sie hatten bereits für den kommenden Wettkampftag auf der Schießanlage alles gerichtet und bereits ihren Wettkampf ausgetragen, damit am Folgetag genug Zeit bleibt für das Organisatorische. Es war ein toller Abend, bei netten Gesprächen, gutem Essen und leckerem Wein oder Bier. Es wurden einige Anekdoten ausgetauscht – vor allem die 21. Deutsche Sparkassenmeisterschaft in Wiesbaden sinniert. Waren doch die Paderborner Schützen am Abend des Sparkassenballs im Schützenhaus der Wiesbadener Schützengesellschaft bei dem guten Kellerbier versackt… und zu spät zur Preisverleihung erschienen, aber bereut hatten sie den Abend nicht, das Bier wäre einfach zu lecker gewesen. Wie an diesem Abend.

Aber kurz bevor die beiden spät anreisenden Naspa-Schützinnen im Landhotel angekommen waren, haben sie sich auf den Heimweg gemacht um am nächsten Morgen fit zu sein. Die Naspa-Schützen redeten, lachten und lauschten noch bis Mitternacht der Musik des 40. Geburtstages, welcher an diesem Abend im Hotel gefeiert wurde. Aber jeder Abend hat ein Ende und wir mussten doch auch am nächsten Morgen schon früh aus den Federn.

Bereits um 8 Uhr war Frühstück angesagt, denn um 8:45 Uhr ging es schon zum Schützenhaus nach Elsen. Die ersten Wettkämpfe wurden bereits um 9:10 Uhr ausgetragen. Die sechs Schützen, Hermann Köhler, Martin Stolper, Werner Höckele, Manuela Spahn, Kassandra Spahn und Sabine Feuerstein schossen folgende Disziplinen: Luftgewehr aufgelegt, Luftpistole und Kleinkaliber-Gewehr aufgelegt.

Pünktlich um 16 Uhr begann die Siegerehrung. Und wir Schützen freuten uns sehr, nehmen wir doch wieder zwei Pokale mit nach Wiesbaden.

In der Disziplin Luftpistole landete die Mannschaft Nassauische Sparkasse 1 mit 524,1 Ringen auf Platz 1 knapp vor der Sparkasse Paderborn-Detmold, die Platz 2 mit 520,3 Ringen erreichte. Das waren die drei Kollegen, die am Vorabend erzählt haben, dass sie mehr schlecht als recht ihren Wettkampf bestritten haben. J
Sabine Feuerstein errang in der Disziplin Luftpistole Damen mit 186,3 Ringen den ersten Platz, Kassandra Spahn, Platz 6 und Manuela Spahn, Platz 7. Martin Stolper landete bei den Herren mit 177,8 Ringen ebenfalls auf Platz 6.

Auch in den Disziplinen Luftgewehr Auflage und Kleinkaliber-Gewehr Auflage waren einige Naspa-Schützen unter den ersten zehn.

Nach der Siegerehrung war Kultur angesagt. Bevor es zum Abendessen ging, wurde das Schloss Neuhaus besucht. Danach wurde bei einem leckeren indischen Abendessen in Paderborn ein bisschen gefeiert. Spannend war zudem, dass die Küche durch eine Glasfront einsehbar war und bei offenem Feuer das Essen zubereitet wurde. Gefüllt und träge aber völlig zufrieden fuhren die BSG-Schützen zurück ins Hotel. Ein Teil der Schützen traf sich noch auf ein „Absacker“ an der Bar. Der eine oder andere „stibitzte“ sich noch einen Nachtisch der feiernden Hochzeitsgesellschaft.  

Am nächsten Morgen hatten wir uns alle für ein späteres Frühstück entschieden, war die Nacht doch nicht für alle so ruhig wie erhofft. Aber nach dem ersten Kaffee war auch die letzte Müdigkeit verschwunden, standen doch noch einige Ausflugsziele auf dem Programm.

Die „Externsteine“ im Teutoburger Wald und das „Hermanns-Denkmal“. Besser hätte die Truppe es nicht planen können. Um kurz vor elf Uhr landete die Gruppe am Eingang der Sehenswürdigkeit der „Externsteine“ und reihte sich gerade noch rechtzeitig in eine Führung ein. Eine sehr spannende und tolle Führung durch das Gelände, in und auf die Externsteine begann. Danach zog es die Naspaianer zum Hermannsdenkmal und unser Hermann (Köhler) war endlich zufrieden, hat er das höchste Denkmal Deutschlands zum ersten Mal gesehen. Zum Abschluss kehrten wir noch bei einem Griechen ein und dann ging es zurück Richtung Heimat.

Ein herrliches Wochenende war zu Ende und allen ist klar, beim nächsten Mal sind wir wieder mit dabei. Der nächste Wettkampf steht nämlich schon fest: Die 23. Deutsche Sparkassenmeisterschaft in Kempten am 7. und 8. Juni 2019 und kurz darauf die ECSG 2019 in Salzburg vom 26. bis 30. Juni 2019. Das Team der Schützen wird ganz sicherlich vertreten sein.

Hier finden Sie die Ergebnisse vom Norddeutschen Sparkassenvergleichsschießen.

 

  • Schützen der Naspa-BSG sehr erfolgreich

Elf BSG-Schützinnen und –Schützen nehmen am Süddeutschen Sparkassenvergleichsschießen in Pforzheim-Calw am 16. Juni 2018 teil

Nach einigen Trainingseinheiten und gut vorbereitet starteten die elf Naspa-Schützinnen und -Schützen am 15. Juni Richtung Karlsruhe. Mit drei Naspa-Autos wurden 4 Langwaffen und fünf Kurzwaffen zum Wettkampf mitgenommen. Die drei Autos waren bepackt bis unter die Decke. Hier einen herzlichen Dank an die Naspa – die wiederholt die Naspa-Autos für die BSG-Beteiligung zur Verfügung gestellt hat.

Am Freitagabend reisten zehn Schützen an. Kurz vor Mitternacht trafen die letzten vier Schützen im Hotel an, weil zwei davon noch ihren 10 km-Lauf beim Mittsommerlauf in Wallau angetreten sind. Fast alle Naspa-Schützen trafen sich dann noch auf einen Absacker. Alle waren gut angekommen und freuten sich auf den Wettkampf am nächsten Morgen. Ein Schütze reiste noch rechtzeitig am Samstagmorgen an. Geschossen wurde im Klein-Kaliber-Schützenverein in Königsbach am Stein in den Disziplinen: Luftgewehr, Luftgewehr Auflage, KK-Gewehr Auflage und Luftpistole.

Für die Naspa nahmen folgende BSG-Schützen am Sparkassenvergleichsschießen teil:

Ewald Weißmüller, Hermann Köhler, Martin Stolper, Lothar Lieske, Werner Höckele, Uli Podrazil, Manuela Spahn, Kassandra Spahn, Konstantina Belewenga, Olivia M. Podrazil und  Sabine Feuerstein.

Am Samstag hieß es für einige früh aufstehen um den Wettkampf zu bestreiten. Fast 70 Schützen kämpften bei über 150 Starts um die besten Ergebnisse an diesem Wettkampftag.  Pünktlich um 16 Uhr fand die Siegerehrung statt.

Die Naspa konnte sich hier sehen lassen. Die Disziplin Luftpistole war in Naspa-Hand und vier Pokale gingen mit nach Wiesbaden:

In der Disziplin Luftpistole landete die Mannschaft Nassauische Sparkasse 1 mit 544,4 Ringen auf Platz 1 weit vor der Sparkasse Karlsruhe, die Platz 2 mit 516,3 Ringen erreichte. Martin Stolper wurde mit 183,6 Ringen bei den Herren Dritter. Olivia M. Podrazil erzielte bei den Damen mit 178,0 Ringen Platz 2 und Sabine Feuerstein errang mit 182,8 Ringen den ersten Platz.

Auch in den Disziplinen Luftgewehr Auflage und Kleinkaliber-Gewehr Auflage waren einige Naspa-Schützen unter den ersten zehn.

Unser „Küken“ Kassandra Spahn belegte in der Disziplin Luftgewehr-Auflage Platz 4 mit 191,5 Ringen und Konstantina Belewenga in der gleichen Disziplin Platz 5 mit 183,9 Ringen.

Das musste natürlich ein bisschen gefeiert werden und alle saßen abends noch lange gemeinsam im Biergarten und genossen die tolle, entspannte Atmosphäre in gelungener Gemeinschaft. Am nächsten Tag ging es für einige Schützen direkt nach dem Frühstück nach Hause. Eine Handvoll machten noch einen Abstecher zum Schloss Schwetzingen und genossen nach dem herrlichen Spaziergang im blühenden Schlossgarten ein gutes Abschluss-Essen vor den Toren des Schlosses.

Fazit des Wochenendes: Alle waren sich einig. Es war eine gelungene Meisterschaft mit einem tollen „Wir-Gefühl“.

Die Naspa-Schützen ruhen in der Sommerpause nicht, denn der nächste Wettkampf steht bereits vor der Tür: das Norddeutsche Sparkassenvergleichsschießen am 8. September 2018 in Paderborn-Elsen.

Hier finden Sie die Ergebnisse vom Süddeutschen Sparkassenvergleichsschießen.

 

2017

22. Deutsche Sparkassenmeisterschaft im Sportschießen in Hannover und die Naspa-Schützen waren dabei

Am Freitag bewaffneten sich fünf BSG-Schützen mit sportlichem Gepäck verteilt auf zwei Naspa-Autos und fuhren gen Norden. Mit an Bord: Manuela Spahn, Ewald Weißmüller, Hermann Köhler, Martin Stolper und Sabine Feuerstein mit 2 Luftgewehren, 2 Luftpistolen und 2 Sportpistolen. Ziel war die „22. Deutsche Sparkassenmeisterschaft im Schießsport“ in Hannover. Insgesamt gingen die Naspa-Schützen 24 mal an den Start. Sie stellten sich den Disziplinen: Luftgewehr, Luftgewehr Auflage, KK-Gewehr, Luftpistole, Sportpistole und dem „legendären“ Königsschuss“. Das erste offizielle Treffen der Sparkassenschützen deutschlandweit fand am Freitag Abend beim Italianer „Lorenzo“ statt. Hier wurde festlich gespeist und bei mindestens einem Glas Wein viel geplaudert. Die Wiedersehensfreude war bei dem einen oder anderen Schützen groß – aber es wurden auch neue Kontakte geknüpft. Es wurde eine lange Nacht – die einen Abschluss im Pub im Hotel endete – natürlich mit einem Guinness. Prost!

Am Samstag hieß es für einige früh aufstehen um den weiteren Wettkampf zu bestreiten. Der letzte Wettkampf-Durchgang war um 15:15 Uhr. Pünktlich um 16 Uhr fand die Vollversammlung der SpaSS e. V. statt. Hier wurden die Vorstandsposten wieder neu vergeben – bis auf eine Position blieb es bei der gleichen Besetzung im Vorstand. Der/die neue Kassierer/in findet sich ab sofort in der Naspa: Sabine Feuerstein wurde einstimmig gewählt. Um 18:30 Uhr trafen sich die Naspa-Schützen zum „Vorglühen“ zu einem Glas Sekt, um den errungenen Sieg zu feiern. Hatten sie doch zwei Pokale nach Wiesbaden geholt. Die Mannschaft in der Disziplin Sportpistole hat sich den 3. Platz gesichert und Sabine Feuerstein hat in der Damenklasse ebenfalls in der Disziplin Sportpistole mit 254 Ringen den 1. Platz kassiert. Beim anschließenden Sparkassenball mit über 180 Teilnehmern wurde dies gebührend gefeiert: erst geschlemmt, dann getrunken und später viel getanzt. Der Bürgermeister von Hannover und Lars Bathke, 1. Vizepräsident des Deutschen Schützenbundes, waren ebenfalls unter den Gratulanten und feierten fleißig mit. Die Ergebnisse werden in Kürze unter www.spassev.org bekannt gegeben. Um Mitternacht wurden die Sparkassenkönigin und der Sparkassenkönig gekürt und die bis dahin amtierende Sparkassenschützenkönigin Sabine Feuerstein gab die Schützenkette weiter. Klar wurde es wieder spät – der Pub wurde zu früher Stunde noch mal aufgeschlossen und es gab natürlich ein „Abschluss-Bierchen“. Alle waren sich einig – im nächsten Jahr sind wir wieder mit dabei – beim Vergleichsschießen im Frühjahr in Pforzheim-Calw und im Herbst in Paderborn. Wir freuen uns schon darauf. Zwischendurch wird es noch mal ein Freundschaftsschießen zwischen den Sparkässlern aus Aschaffenburg und den Naspa-Schützen geben.

 

 

2016

Naspa-Schützen in Winsen/Luhe erfolgreich

Drei BSG-Schützen der Naspa nahmen am Norddeutschen Sparkassenvergleichsschießen in den Disziplinen Luftpistole, Luftgewehr und Luftgewehr Auflage teil. Insgesamt waren rund 50 Schützen von 15 Sparkassen gekommen um sich dem Wettbewerb zu stellen. Die Naspa hatte den längsten Anreiseweg – aber mit dem Naspa-Golf war das kein Problem. Hier noch herzliches Dankeschön für diese Unterstützung.

Neben dem Wettbewerb trafen Konstantina Belewenga, Hermann Köhler und Sabine Feuerstein viele Sparkassenkolleginnen und -kollegen, die im vergangenen Jahr an der 21. Dt. Sparkassenmeisterschaft in Wiesbaden teilgenommen hatten. Die Naspa hatte diesen Wettkampf anlässlich ihres Jubiläums organisiert. Es war ein spannender und erfolgreicher Tag für einige Schützen, zu erkennen an den guten Ergebnissen: www.spassev.org oder direkt auf: http://www.spassev.org/index.php/norddeutsche-vergleichsschiessen/104-2016-winsen-luhe

Auch die Naspa ging nicht leer aus: Sabine Feuerstein belegte bei 20 Schuss mit 187,3 Ringen in der Disziplin Luftpistole den ersten Platz und in den beiden anderen Disziplinen jeweils Platz 5. Hermann Köhler lag im goldenen Mittelfeld und mit Konstantina Belewenga belegte die Mannschaft in der Disziplin Luftgewehr Auflage Platz 9 (Wir rollen das Feld von hinten auf J – ein bisschen Steigerung muss ja möglich sein). Natürlich waren die Naspa-Schützen nicht nur wegen des Vergleichsschießens gekommen, sondern auch um sich im Geschäftsgebiet der Hamburger Sparkasse umzusehen und Winsen an der Luhe hatte einiges zu bieten. Ein wunderschönes, architektonisch wertvolles Städtchen lud am Samstag Abend vor dem Wasserschloss zum mittelalterlichen Spektakel ein. Ein toller Abschluss, den die BSG-Schützen bis spät in die Nacht genossen. 

 

 

2015

21. Deutsche Sparkassenmeisterschaft in Wiesbaden

Am letzten Septemberwochenende startete anlässlich des Naspa-Jubiläums die 21. Deutsche Sparkassenmeisterschaft in Wiesbaden. Geschossen wurde bei der WSG, der Wiesbadener Schützengesellschaft, hinter der Fasanerie. Insgesamt 160 Sparkassen-Schützen deutschlandweit sind der Naspa-Einladung gefolgt und nahmen teil. Auch die Naspa war stark vertreten: mit 13 Schützinnen und Schützen. Die Naspa stellte sogar in jeder Disziplin mindestens eine Mannschaft – beim Luftgewehr sogar vier. Hier sind die Gesamt-Ergebnisse in den folgenden Disziplinen:

Ergebnisse Gesamt

  • Luftgewehr
  • Luftgewehr aufgelegt
  • Luftpistole
  • Sportpistole
  • Kleinkalibergewehr

Über 350 Starts waren zu verzeichnen und bei gutem Wetter genossen die Schützen die schöne Anlage der WSG. Am Ende der beiden Tage fand der Sparkassenball im Hotel Micador in Niedernhausen statt. Rund 200 Teilnehmer genossen den Abend bei schöner Musik und die eine oder der andere Schütze räumte bei den Siegerehrungen ab. Es war ein herrlicher Abend mit dem Abschluss des zu prämierenden Schützenkönigs Jürgen Kaufmann der Sparkasse Coburg-Lichtenfels und Sabine Feuerstein der Naspa als Schützenkönigin. Der Königsschuss wurde mit einem Kleinkalibergewehr auf 100 m abgegeben.

Herzlichen Dank an alle Naspa-Schützen:
Bettina Hoffmann (017), Ewald Weißmüller (045), Herrmann Köhler (148), Jaqueline Dörner (520), Kimberly Neubert (004), Klaus Wolf (044), Konstantina Belewenga (121), Olivia Podrazil (030), Rainer Pribbernow (004), Sabine Feuerstein (004), Sebastian Albus (004), Stefan Winkel (017) und Susanne Bernhardt (017).

Da die Naspa Mit-Organisator und Ausrichter war, geht ein weiterer Dank an die zusätzlichen Helfer:
Jürgen Przybilla und Klaus Vogelmann – BSG-Vorstand

 

2014

28. Juni 2014 Kraiburg/Inn – Süddeutsches Sparkassenvergleichsschießen

Am 27. Juni 2014 machten sich vier Naspa-Schützen inkl. Begleitung auf den Weg nach Kraiburg am Inn um am 28. Juni beim Süddeutschen Vergleichsschießen der Sparkassen-Sportschützen e. V. teilzunehmen: Olivia Maria Podrazil und Harald Ziemer (beide Revision) sowie Klaus Wolf (Organisationsberatung) und Sabine Feuerstein (Unternehmenskommunikation). Neben schönen Stunden vor Ort und Ausflügen in die Umgebung konnten sich die Naspa-Schützen gut platzieren:

  • Disziplin Luftgewehr Klaus Wolf Platz 26
  • Disziplin Luftpistole Olivia Podrazil Platz 4
  • Sabine Feuerstein Platz 5
  • Harald Ziemer Platz 7
  • Mit der Differenz um einen Ring verpasste die Naspa-Mannschaft Platz 3.
    Wirklich schade.

Aber der nächste Wettkampf kommt bereits in 2015. Denn die 21. Deutsche Sparkassenmeisterschaft im Schießsport findet in Wiesbaden statt. Die ausrichtende Sparkasse ist zum ersten Mal die Naspa. Da wünschen wir uns natürlich Gut-Schuss und ein herausragendes Ergebnis sowie eine starke Beteiligung von Naspa-Schützen und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Sparkassen deutschlandweit.

  

 

2011

19. Deutsche Sparkassenmeisterschaft

BSG – Schießsport: Ende Oktober nahmen unsere Naspa-Schützinnen an der 19. Deutschen Sparkassenmeisterschaft in Frankfurt teil. 50 Sparkassen starteten mit 255 Teilnehmer und 655 Starts in den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole, Kleinkalibergewehr und Sportpistole. Die Siegerehrung zeigte den Erfolg: In der Sportpistole erreichte die Mannschaft mit Marion Gros, Daniela Gramlich und Sabine Feuerstein den zweiten Platz. Auch im Einzel sicherte sich Daniela Gramlich den zweiten Platz.

Foto: (von links: Daniela Gramlich, Marion Gros und Sabine Feuerstein)

 

ECSG 2011: Naspa-Schützinnen am Start

European Company Sport Games in Hamburg: Erstmals trat die BSG Naspa e. V. an. Über 7.000 Sportler aus 23 Nationen nahmen am fünftägigen Mega-Sportereignis an 23 Disziplinen teil und mitten drin die Naspa-Schützinnen Bettina Nattermann, Kreditservicecenter PB Wiesbaden, Cornelia Kempken, Vorstandssekretariat, und Sabine Feuerstein, Unternehmenskommunikation. Ins Finale schafften es Bettina Nattermann in der Disziplin Luftgewehr und Sabine Feuerstein in der Disziplin Luftpistole mit dem Ergebnis: Bronze für Sabine Feuerstein.

www.ecsghamburg2011.de

 

2010

Sportschießen    

Rund 120 Sparkassen-Schützinnen und Schützen von über 20 Sparkassen haben am Süddeutschen Sparkassenvergleichsschießen in Bad Kissingen am 24. Juli 2010 teilgenommen. Die Naspa wurde vertreten in den Disziplinen Kleinkaliber-Gewehr, Luftgewehr und Luftpistole durch die BSG-Schützinnen Brigit Lang, Cornelia Kempken, Jacqueline Gutter, Janine Gutter, Manuela Spahn und Sabine Feuerstein. Die Konkurrenz ist groß, dennoch konnte sich eine Schützin durchsetzen: Sabine Feuerstein belegte in der Disziplin Luftpistole mit 185,4 Ringen den ersten Platz. Die nächsten Wettkampfe lassen nicht lange auf sich warten. Am 11. September starten sieben Schützinnen und Schützen der Naspa in Kassel in den oben bereits genannten Disziplinen. Und im Oktober kämpfen acht Naspa-Schützen auf der 4. Deutschen Betriebssport-Meisterschaft im Schießen – Einzel in Dietzenbach um die besten Plätze. Mal sehen – auf welchen Rängen sich die Naspa-Schützen qualifizieren. Wir drücken Ihnen die Daumen.     

Mein Naspa-Link zu:
aktuelle Termin ECSG
Ansprechpartner

Nicolas Rosenzweig
1. Vorsitzender
BSG Naspa e.V.
Carl-Bosch-Str. 10
65203 Wiesbaden

Fon: 0611/364-97950
betriebssportgemeinschaft@
naspa.de